Ästhetik

Grundsätzliches

Mittlerweile wird viel mit „ästhetischer Zahnmedizin“ geworben. Ausgangspunkt ist eine professionelle Zahnreinigung und das Umstellen der häuslichen Mundhygiene (und ggf. kieferorthopädischen Maßnahmen), wodurch man ein sehr schönes Ergebnis erzielen kann.

Andere Situationen lassen sich durch Füllungen oder keramische Veneers lösen. Chirurgische Maßnahmen wie Implantationen oder Weichgewebs-Rekonstruktionen können hier ebenfalls angeführt werden.

Es versteht sich dabei meiner Meinung nach von selbst, dass neben den medizinisch vorrangigen Charakteristika (z.B. Entzündungsfreiheit, Entfernen einer kariösen Läsion, Verträglichkeit der eingesetzten Materialien etc.) ein ästhetisch optimales Therapieergebnis erzielt werden soll – und zwar in jedem Fall.

Bleaching

Das Aufhellen von Zähnen ist ein weiteres komplexes Thema, welches typischerweise in diesen Bereich der „Ästhetik“ fällt. Dazu stehen viele Bleaching-Methoden zur Verfügung, die letztlich aber alle über einen ähnlichen Mechanismus zum oxidativen Aufspalten der verfärbenden Substanzen funktionieren.

Welche Methode in Ihrem Fall geeignet ist und wie Ihr Zahnfleisch effektiv geschützt werden kann, erfahren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis.

Keramische Füllung-/Ersatzmaterialien

In der Tat können mit Hilfe moderner Material- und Verarbeitungstechniken „schöne“, z. T. auch „verschönernde“ Ergebnisse erzielt werden.

Dabei kommt der guten Kommunikation und Koordination mit einem Dentallabor besondere Bedeutung zu. Wir arbeiten mit ortsansässigen Laboren zusammen, wo langzeiterprobte und hochwertige Materialien durch aus- und fortgebildetes Personal verarbeitet werden.

Dadurch ist es möglich, Ihre Wünsche im Hinblick auf die Form- und Farbgestaltung zu berücksichtigen.

Wenn jeder Arbeitsschritt von der Diagnosestellung über die Auswahl und Verarbeitung der Werkstoffe bis zur Nachsorge systematisch ineinander greift, dann ist in vielen Fällen auch das Resultat (mehr als nur) zufriedenstellend.